Stadtfahren und Gefahrentraining

Ein wesentlicher Ausbildungsteil bei der Stadtfahrt sind auch die Verhaltensregeln bei aufleuchtenden Kontroll- und Warnleuchten sowie die Kentnisse und richtige Anwendung der vorhandenen Fahrassistenzsysteme wie:

Automatische Distanzregelung (Active-Cruise-Control) ACC      Spurhalteassistent (Lane Assist)                                                      City-Notbremsassistent                                                                  Blind Spot-Sensor                                                                                

 

Gefahrentraining

Grundsatz des Gefahrentrainings:

Je früher eine Gefahr wahrgenommen wird, desto mehr Zeit bleibt für das Denken/Überlegen und die Handlung/Reaktion wird bewusster und deshalb meist RICHTIG!

Je später eine Gefahr wahrgenommen wird, desto weniger Zeit ist für das Denken/Überlegen und die Handlung/Reaktion wird unbewusster und deshalb vielfach FEHLER anfälliger! 

Die Stadtfahrten dauern jeweils 2 Lektionen à 90 Minuten und werden in der Regel in 2er-Gruppen, also mit zwei Fahrschülern durchgeführt. Es besteht jedoch die Möglichkeit dass, gegen einen entsprechenden Aufpreis, anstelle des zweiten Fahrschülers die L-Begleitperson bei der Stadtfahrt teilnehmen kann.

1
Jahre Fahrschule Hans Zberg

Anlässlich meines 30-Jahr Jubiläums ist bei einer vollen Grundfahrausbildung

(mindestens 12 Lektionen à 90 Minuten) das Stadtfahren bereits inbegriffen!

  • Preise und Ausbildungsdetails siehe unter dem Menupunkt: „Fahren mit 17 Jahren/praktische Fahrausbildung“